Vita


In Wuppertal bin ich geboren und das ist eine besondere Stadt: Zur Zeit der Industrialisierung zählte sie zu den zehn reichsten Städten Deutschlands. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie fast vollständig durch viele Bombenangriffe zerstört und heute leidet sie unter starker Arbeitslosigkeit. Aber eines ist geblieben aus der Zeit um 1900: Die Wuppertaler Schwebebahn! Über sie kann ich bei meinen Lesungen so manch Spannendes und Lustiges erzählen …

Nach dem Abitur zog es mich magisch nach München – auch eine besondere Stadt, über die es viel zu berichten gibt. Hier begann ich mit einem Studium der Literatur und der Theaterwissenschaften. Aber dann lernte ich Jungfilmer kennen und viele, viele hervorragende Filme – vorbei war es mit der Studiererei!
Stattdessen Regieassistenz, Aufnahmeleitung, Produktionsleitung … und schließlich auch ein bisschen Kurzfilm-Regie. Vor allem aber begann mich nun das Schreiben zu faszinieren: Statt Tagebuch und Seminar-Arbeiten nun Drehbücher, immer mehr Drehbücher …

Mit 30 allerdings zog es mich doch noch einmal an die Uni und ich war für einige Jahre ein fleißiger Student: Psychologie und Pädagogik interessierten mich nun vor allem – und schließlich wurde ich tatsächlich Lehrer …

Nach wenigen Jahren allerdings war es aus und vorbei mit Schule: Ich wollte Bücher schreiben! Bücher für Kinder und Jugendliche, Bücher zum Lesen und Bücher zum Hören … und im Alter von 42 war es dann endlich so weit:
Das erste Bilderbuch erschien: BENNYS HUT!
Dann die ersten Krimis und der erste Jugendroman: ICH LIEBE DICH UND WER LIEBT MICH?

Und noch etwas anderes, sehr Bedeutsames hatte sich ereignet: Ich wurde drei Mal Papa: Maren Minouche, Mona Sarah, Rebecca Nadine … mit die schönsten Bereicherungen meines Lebens!
Inzwischen sind noch zwei weitere junge Wesen in meinem Leben aufgetaucht: Die Enkelkinder Noah Neal und Maia Lina …

Und was aber ist der Mittelpunkt meines Lebens? Bücher, Bücher, Bücher – Bilderbücher, Kinderromane, Jugendromane – viele als Hörbücher erschienen und natürlich auch als eBooks.
Dann und wann gab es auch schöne Preise und bislang sind Bücher von mir in fünfzehn verschiedene Sprachen übersetzt worden.

Und was ist noch besonders in meinem Leben? Was sind meine vielen Hobbys? Davon erzähle ich gerne in meinen Lesungen, die ich in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und manchmal auch in ferneren Ländern wie in Albanien oder in der Türkei abhalte …

Und: Es genügt mir längst nicht mehr, nur selber zu schreiben! In verschiedensten Formen von Schreibwerkstätten möchte ich Kindern und Jugendlichen die handwerklichen Autoren-Tricks vermitteln und sie animieren, ihre eigenen Geschichten, Gedichte, Theater- und Filmszenen zu verfassen …